Logo der Universität Wien
Schrift:

English

Gender Pay Gap Monitoring

An der Universität Wien wurde auf Grundlage der Leistungsvereinbarungen 2009-2012 ein Gender Pay Gap Pilotprojekt durchgeführt. Ziel dieses Projekts war es, eine Analyse der Einkommensdifferenzen nach Geschlecht in unterschiedlichen Gehaltsgruppen nach dem Kollektivertrag durchzuführen.

Mit den Gender Pay Gap Berichten soll die Einkommenstransparenz und -gerechtigkeit an der Universität Wien erhöht werden. Auf Grundlage des Pilotprojekts wurde ein kontinuierliches Einkommensmonitoring für alle Personengruppen nach Kollektivvertrag (wissenschaftliches und allgemeines Personal) an der Universität Wien entwickelt und vereinbart.

Die Leitung und operative Umsetzung in den Jahren 2010 bis 2016 lag bei der Abteilung Gleichstellung und Diversität, in enger Kooperation mit der Abteilung EDV-Koordination und Personalcontrolling. Ab Herbst 2016 wird die Operationalisierung der Gender Pay Gap Berichte jährlich in standardisierter Form von der Abteilung EDV-Koordination und Personalcontrolling der DLE Personalwesen und Frauenförderung durchgeführt.

Wissensbilanz

Mit der Wissensbilanz-Verordnung 2010 wurden die Struktur und der Inhalt der Wissensbilanz-Verordnung 2006 überarbeitet. Im Zuge dessen wurden neue Kennzahlen festgelegt, mit denen die Zielsetzungen für den Bereich Frauenförderung und Gleichstellung überprüft werden sollen:

  • Frauenquoten
  • Lohngefälle zwischen Frauen und Männern

Zusätzlich müssen die Universitäten die Geschlechterrepräsentanz im Zuge der Berufungsverfahren erheben (§ 12 WBV 2010).

Ab 2011 sind alle österreichischen Universitäten verpflichtet, die Gehälter bestimmter Personengruppen zu erheben und die Entgeltunterschiede zwischen Frauen und Männern pro Personengruppe zu errechnen. Vergleichsbasis sind alle im Kalenderjahr an Frauen und Männer geleisteten Lohn- und Gehaltszahlungen unter Bildung von Jahresvollzeitäquivalenten.

Einkommensbericht – Einsicht für MitarbeiterInnen

Alle MitarbeiterInnen der Universität Wien haben die Möglichkeit, Einsicht in das Einkommes-Datenblatt ihrer Gehaltsgruppe des jeweils vergangenen Jahres zu nehmen.

Bitte kontaktieren Sie für die Einsichtnahme den jeweiligen Betriebsrats-Vorsitzenden, ao. Univ. Prof. Dr. Richard Gamauf (Vorsitzender des Arbeitskreises für Gleichbehandlungsfragen) oder Mag.a Sylwia Bukowska, BA (Abteilung Gleichstellung und Diversität).

Mit der Novellierung des Bundesgleichbehandlungsgesetzes (B-GlBG) im März 2011 gelten die ersten Ansätze der Einkommenstransparenz auch für die Universitäten. §6a B-GlBG legt fest, dass in Einkommensberichten das durchschnittliche Einkommen von Frauen und Männern für jede Gehaltsgruppe zu eruieren ist.

Die DLE Finanzwesen und Controlling der Universität Wien erstellt jedes Jahr den Einkommensbericht für alle Gehaltsgruppen. Ausgenommen sind aufgrund der kurzfristigen Verträge LektorInnen und studentische Mitarbeiterinnen. 

Kontakt

T: +43-1-4277 123 01


Personalwesen und Frauenförderung
Universität Wien
Universitätsring 1
1010 Wien

Kontakt

Mag.a Waltraud Schlögl

T: +43-1-4277 - 18467

waltraud.schloegl@univie.ac.at

Lageplan

Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0