Logo der Universität Wien
Schrift:

English

Publikationen zu Mentoring an der Universität Wien

  • Herta Nöbauer und Evi Genetti (Eds.) (2008): Establishing Mentoring in Europe. Strategies for the promotion of women academics and researchers. A guideline manual edited by eument-net. Fribourg: eument-net ISBN 978-2-9700611-0-6 Download (PDF)
  • Helene Füger, Nikolina Sretenova, Christine Brunn, Dagmar Höppel, Evi  Genetti und Sabine Lask (2008): Promoting Women Researchers through Mentoring Eument-Net as a Basis for a European Network of Mentoring Programmes for Women in Academia and Research. In: Sabine Grenz et al. (Hg): Gender Equality Programmes in Higher Education. International Perspectives. Berlin: VS Verlag für Sozialwissenschaften, S. 153-162.
  • Herta Nöbauer und Evi Genetti (2006): Geschlecht, Organisation und Transformation: Reflexionen über die Grenzen und Potenziale von Mentoring-Programmen für eine universitäre Kultur- und Strukturveränderung. In: Franzke, Astrid/Helga Gotzmann (Hg.): Mentoring als Wettbewerbsfaktor für Hochschulen. Strukturelle Ansätze der Implementierung. Hamburg: LIT Verlag.

  • Herta Nöbauer, Evi Genetti und Waltraud Schlögl (Hg./Eds.) (2005): Mentoring für Wissenschafterinnen. Im Spannungsfeld universitärer Kultur- und Strukturveränderung.
    Mentoring for Women Academics and Scientists: Questioning Structural and Cultural Change in Academia. Wien: Verlag Österreich. Materialien zur Förderung von Frauen in der Wissenschaft - Band 20.
    ISBN 3-85224-125-1
    Euro 22,-

  • Herta Nöbauer (2004): Mentoring als politisierte Praxis. Schritte zu einer geschlechtergerechten Universitätskultur. In: Appelt, Erna M. (Hg.): Karrierenschere. Geschlechterverhältnisse im österreichischen Wissenschaftsbetrieb (Gleichstellungspolitik in Europa, Bd. 1). Wien: LIT Verlag.

  • Evi Genetti, Herta Nöbauer und Waltraud Schlögl (Hg.) (2003): move on. Ergebnisse und Empfehlungen aus dem Wiener Mentoring-Projekt für Nachwuchswissenschafterinnen. Wien: Projektzentrum Frauenförderung der Universität Wien. 

  • Herta Nöbauer und Waltraud Schlögl (2003): Eigentlich brauche ich ja nichts zu tun, diese tüchtigen Frauen fördern sich ja selbst. Zur Notwendigkeit eines Mentoringprogramms an der Universität Wien. In: Buchmayr, Maria/Hauch, Gabriella/Salmhofer, Gudrun (Hrsg.): Frauen in die Chefetagen!? Mentoring - Unternehmerinnen - frauenspezifisches Personalmarketing. Innsbruck-Wien-München-Bozen: StudienVerlag. 

  • Herta Nöbauer und Waltraud Schlögl (2002): Über gläserne Decken hinaus? Mentoring-Programm für Wissenschafterinnen an der Universität Wien. In: Universität Wien (Hg.): Quo vadis Universität? Perspektiven aus der Sicht der feministischen Theorie und Gender Studies. Innsbruck-Wien-München-Bozen: StudienVerlag. 

  • Eva Schliesselberger und Sabine Strasser (1998): In den Fußstapfen der Pallas Athene? Möglichkeiten und Grenzen des Mentoring von unterrepräsentierten Gruppen im universitären Feld. Wien: Materialien zur Förderung von Frauen in der Wissenschaft, Bd. 7 (Bundesministerium für Wissenschaft und Verkehr).

     

Publikationen zu Mentoring allgemein:

de Vries, Jennifer, Webb, C. & Eveline, J. (2006). 'Mentoring for gender equality and organisational change', Employee Relations, vol. 28, no. 6, pp. 573-587.

Kontakt

T: +43-1-4277 123 01


Personalwesen und Frauenförderung
Universität Wien
Universitätsring 1
1010 Wien
Gleichstellung und Diversität

Kontakt

Mag.a Ursula Wagner, MA

T: +43-1-4277 - 18433

mentoring.frauenfoerderung@univie.ac.at

Lageplan

Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0